[Rezension] Kinderbuch *** Die verkehrte Stadt – Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast ***

Alyson Noel „Die verkehrte Stadt – Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast“

320 Seiten, gebunden, 16,99 Euro, ET: 10/2017, ab 10 Jahren

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

übersetzt von Katja Frixe, Vignetten von Graham Howells

Danke für das Bereitstellen des Buches – Werbung!

**************************

Inhalt:

„Verkehrte Welt! In Grimslys Heimat Quiver Town ticken die Uhren etwas anders. Da haben die Menschen schon mal Hummerzangen statt Hände, bringen Katzen Ferkel zur Welt und fließen Wasserfälle im Kreis. Also alles normal seltsam. Nur Grimsly, elf Jahre alt und einziger Tierbestatter von Quiver Town, ist anders, also »gewöhnlich«. Doch dann stiehlt jemand die Knochen vom Friedhof und die Stadt verliert eine Ungewöhnlichkeit nach der anderen. Grimsly und seine besten Freunde machen sich auf den Weg, die Knochen zurückzuholen und Quiver Town zu retten, und dieser Weg führt sie bis in unsere seltsam normale Welt und zurück!“ (Quelle)

**********************

Unsere Meinung:

Das Cover hat uns gut gefallen, auch wenn wir finden, dass der Junge in der Mitte wie ein kleiner Frankenstein aussieht, aber das macht ihn ja nicht unsympathisch.

Richtig toll fanden wir die Karte, die sich direkt auf der ersten Seite befindet. Auch gibt es immer eine kleine Illustration zu Kapitelanfang und meistens auch eine kleine am Ende! Das ist sehr ansprechend und macht das Buch lebendiger!

(Beispiele aus der Leseprobe der Verlagsseite entnommen)

Continue reading [Rezension] Kinderbuch *** Die verkehrte Stadt – Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast ***

[Rezension] *** Arena *** virtuelle Gladiatoren, Zukunft im Jahre 2054 und ein bisschen Liebe…

Holly Jennings „Arena“

TB, 400 Seiten, 14,99 Euro, ET: 01.09.2017

Band 1/???

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches – Werbung!

**********************

Inhalt:

„Im Jahr 2054 ist das Sterben Alltag in Kali Lings Job: Sie ist eine virtuelle Gladiatorin, eine der besten in der Profi-Liga, die jedes Wochenende die Massen vor die Bildschirme zieht und Milliarden einspielt. Zwar beendet ein virtueller Todesstoß nicht wirklich Kalis Leben, doch der Schmerz ist höchst real. Zum Ausgleich winken Ruhm, schnelles Geld und wilde Partys.
Als ihr Teamkapitän Nathan an einer Überdosis stirbt, wird Kali zum ersten weiblichen Kapitän befördert. Mit dem attraktiven, arroganten Rooke stellt man ihr jedoch auch einen neuen Kollegen an die Seite, der sie in mehr als einer Hinsicht herausfordert. Dann begeht Kali den Fehler, Fragen nach Nathans Tod zu stellen …“ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Das Buch fängt unmittelbar an, eine langatmige Einleitung sucht man glücklicherweise vergebens. So ist man aber auch ein wenig ratlos, was die Welt angeht und einige Fragen werden erst im Laufe des Lesens beantwortet, manche sogar nie. Es ging der Autorin anscheinend nicht darum, zu erklären, wie die Welt entstanden ist, wahrscheinlich war sie schon immer so, obwohl eine Anmerkung/Erwähnung etwas anderes vermuten lässt. Hier wird man zu Beginn als Leser etwas alleine gelassen.

Ich fand das Buch bzw. die Geschichte rund um Kali Ling wirklich gut. Kalis Persönlichkeit ist eingängig und ich habe sie sofort gemocht. Sie ist lernfähig und clever, denkt nach, bevor sie handelt und ändert auch mal eine Strategie, wenn die bisherige nichts bringt.

Continue reading [Rezension] *** Arena *** virtuelle Gladiatoren, Zukunft im Jahre 2054 und ein bisschen Liebe…

[Rezension] Hörbuch *** Vorwärts küssen, rückwärts lieben ***Wenn man nach 3 CDs überlegt, was auf den anderen 3 CDs eigentlich noch kommen soll…

Sybille Hein „Vorwärts küssen, rückwärts lieben“

6 CDs, 7 Stunden 30 Minuten,

Sprecherin: die Autorin selbst

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Hörbuchs – Werbung!

****************************

Inhalt:

„Eigentlich wollte Pia sich nie wieder in einen Schönling verlieben. Aber dann steht August vor ihr. Charmant, schlagfertig und sexy wie Ryan Gosling. Während Pia schon anfängt, ihr Luftschloss einzurichten und hundert rosa Fähnchen hisst, bleibt ihr bester Freund Eddi skeptisch. Wie oft musste er miterleben, dass aus Pias Zuckerwatteherz ein dicker Teerklumpen wurde. Eddi ist sicher: Pia braucht keinen Traumprinzen an ihrer Seite, sondern einen Kumpeltypen zum Anfassen. Denn ohne Freundschaft bleibt jede Liebe immer nur eine Luftnummer. Und tatsächlich: Das Leben hält in Liebesdingen eine zauberhafte Überraschung für Pia bereit.“ (Quelle)

****************************

Meine Meinung:

Die Geschichte teilt sich in zwei Teile „Vorwärts küssen“ und „Rückwärts lieben“.  Nachdem ich das Hörbuch heute beendet habe, muss ich direkt meine Gedanken niederschreiben:

Nach den ersten 5 Minuten habe ich gedacht, dass ich mir die Stimme nicht länger anhören kann. Ich fand diese total unsympathisch und irgendwie zu hart für eine angepriesene Liebesgeschichte, für mich unpassend. Ich gewöhnte mich langsam an die Stimme, es dauerte aber jeden Morgen und Nachmittag immer 2-3 Minuten bis mir das wieder gelang.

Pia ist eine lebenslustige Frau und die ersten zwei CDs fand ich sie wirklich sympathisch. Nachdem aber ihr Luftschloss-Prinz immer wieder zeigt, dass irgendetwas im Busch ist, hätte ich von ihr ein anderes Verhalten erwartet, schließlich ist sie schon fast 30 Jahre alt. Vorher noch tough, direkt und nicht auf den Mund gefallen, mutiert sie zu einem nicht mehr denkenden, sich auf der rosaroten Wattewolke befindenden Girlie, das alles durch die rosarote Brille sieht.

Continue reading [Rezension] Hörbuch *** Vorwärts küssen, rückwärts lieben ***Wenn man nach 3 CDs überlegt, was auf den anderen 3 CDs eigentlich noch kommen soll…

[Rezension] Sachbuch *** Der Tiger in der guten Stube – Wie die Katzen erst uns und dann die Welt eroberten *** viele Informationen, teilweise zu trocken…

Abigail Tucker „Der Tiger in der guten Stube“

HC mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 19,95 Euro, 30 Illustrationen (schwarz-weiß)

HIER geht es zur Verlagsseite mit weiteren Informationen!

Danke für die Bereitstellung des Buches – Werbung!

**************************

Inhalt:

„Katzen sind unsere liebsten Haustiere. Im Laufe ihrer gemeinsamen Geschichte mit uns wurden sie zu einer der erfolgreichsten Tierarten auf diesem Planeten. Und heute herrschen sie über Hinterhöfe, ferne antarktische Inseln und unsere Wohnzimmer … und einige sind zu Stars des Internets geworden, die höhere Klickzahlen erreichen als so manche Hollywood-Größe.

Aber wie haben Katzen diese Dominanz erreicht? Anders als Hunde haben sie für uns keinen praktischen Nutzen. Sie sind miserable Rattenjäger und gleichzeitig eine Bedrohung für viele Ökosysteme. Und doch lieben wir sie. Um unsere Hausgenossen besser zu verstehen, macht sich Abigail Tucker auf die Reise zu Züchtern, Umweltaktivisten und Wissenschaftlern. Profund und unterhaltend erzählt sie, wie diese kleinen Kreaturen ihre Beziehung zu uns Menschen genutzt haben, um zu einer der einflussreichsten Spezies der Erde zu werden. “ (Quelle)

******************

Meine Meinung:

Welches Buch könnte besser zu meinem Blog passen als eines mit dem Untertitel: „Wie die Katzen erst uns und dann die Welt eroberten“? Aus diesem Grund war ich auf dieses Buch mehr als gespannt und sehr daran interessiert, zu erfahren, ob ich als eingefleischte Katzenliebhaberin die Katzen nach dem Lesen mit anderen Augen sehen würde.

Es handelt sich bei diesem Buch um ein Sachbuch mit kleineren persönlichen Geschichten der Autorin. So erfahren wir neben vielen Fakten und Zahlen auch, wie die Autorin zu ihrer Katze „Cheetoh“ kam und wie sich das Zusammenleben teilweise gestaltete. Diese Erzählungen sind sehr lebendig und haben den doch teilweise sehr trockenen „Geschichtsstoff“ ein wenig aufgelockert.

Continue reading [Rezension] Sachbuch *** Der Tiger in der guten Stube – Wie die Katzen erst uns und dann die Welt eroberten *** viele Informationen, teilweise zu trocken…